A – Aufgaben des Moderators

Zunächst ist zu sagen, dass der Spielablauf des LeanActivity Spiels immer auch vom Eingriff des Moderators ins Spiel und seinen Erfahrungen abhängt. Daher dienen diese Spielanweisungen auch dafür, den Moderator möglichst stark unter die Arme zu greifen.

Aber keine Angst, auch ohne Lean- oder Moderationserfahrungen ist es spielend einfach, das Lean Spiel in einem Team aus mehreren Leuten zu spielen.

Das Ziel des Spiel ist es, den Gedanken von Lean möglichst tiefgreifend zu transferieren und zu verinnerlichen. Es ist daher auch immer möglich (und auch erwünscht), wenn die Teilnehmer eigene kreative Ideen einbringen, die möglicherweise nicht vorhergesehen sind und vom geplanten Spielablauf abweichen.

Der Moderator hat während des Spiels dabei folgende Aufgaben:

  • Vorstellung des Spiels und der Spielelemente an die Teilnehmer
  • Vorstellung der Spielregeln und Einschreiten, wenn zu weit von den Regeln abgewichen wird
  • Moderation von offenen Diskussionsrunden (optional)

Das Spiel eignet sich auch dazu, eigene Spielszenarien zu entwickeln und mit den Teilnehmern durch zu simulieren. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Beim Einschreiten aufgrund von Regelverstößen hat der Moderator bedacht vorzugehen. Es ist nicht immer ratsam, bei kleinsten Regelverstößen gleich einzuschreiten.

Auch schreitet der Moderator ein, wenn die Teilnehmer keine Lösungsansätze sehen. Hier kann der Moderator mit Hilfestellungen und Ideen beiseite stehen.